Wir fordern Gewissheit, Zügigkeit und Praxisorientierung in WiJus!

|   JUS

Als AG in der ÖH WiJus fordern wir Gewissheit entgegen des aktuellen Labyrinths der WiWi-Kurse! Außerdem muss ein zügiges WiJus-Studium insbesondere jetzt gewährleistet werden und Praxis in WiJus gefördert werden.

Gewissheit in WiJus schaffen

Im Herbst mit Anfang des letzten Wintersemesters wurde der Studienplan des Bachelors Wirtschaftswissenschaften geändert. Unsere WiWi-Kurse in Wirtschaftsrecht sind von diesem Studienplan abhängig. Somit wurden einige neue WiWi-Kurse eingeführt und viele alte Kurse abgeschafft. Unklar ist, wie lange die alten Kurse erhalten bleiben. Unklar sind die Verteilungen der ECTS-Punkte. Diese wurden wurden neu verteilt und deswegen gibt es beim Berechnen des Studienerfolgs einige Unklarheiten. Wenn du einen alten oder neuen Kurs der gleichen Art machst, erhältst du meistens unterschiedliche ECTS-Punkte. Dennoch sollten sie laut der Uni gleichwertig sein. Sie sind grundsätzlich gegenseitig anrechenbar, doch das ist eine Übergangslösung. Wir als AG in der ÖH WiJus setzen uns für eine klare und langfristige Lösung ein. Damit du dich nicht mehr im Labyrinth der WiWi-Kurse verirrst!

 

Zügiges WiJus-Studium ermöglichen

Du sollst die Möglichkeit haben dein Studium zügig absolvieren zu können. Dafür sollte passende Möglichkeiten für schnelles Studieren geben. Dazu zählt die Abhaltung der Kurse in jedem Semester. Kurse, wie "Wirtschaftsstrafrecht", alle Kurse des Faches Umweltrecht und viele steuerjuristische Kurse wie die Vorlesung "Wahl der Rechtsform" werden nur einmal im Jahr angeboten. Falls du den den Kurs anders eingeplant hast oder den Kurs beim ersten Antritt nicht schaffst, musst du ein ganzes Jahr auf die nächste Abhaltung warten. Außerdem sind BWL-Schwerpunkte mit abschließenden Fachprüfungen nicht in den im Curriculum vorgesehenen zwei Semestern absolvierbar. Denn es gibt zu wenige Fachprüfungstermine in beispielsweise "Betriebswirtschaftliche Steuerlehre". Als AG in der ÖH WiJus sind wir der Ansicht, dass du Möglichkeit für ein zügiges Studium haben solltest. Wir setzen uns für Kursabhaltungen jedes Semester ein, mehr Fachprüfungstermine in den entsprechenden BWL-Schwerpunkten und mehr Sommerkurse ein!

 

Praxis in WiJus fördern

In rechtlichen Studien wie WiJus wird oft bloß trockene Theorie und kaum Praxisbezug vermittelt. Neben Praktika ist es im Studium spannender, mehr reale Sachverhalte von Kanzleien und Unternehmen zu behandeln. Dann kannst du die Fälle des Rechtsbereiches korrekt abschätzen und dich leichter für einen Schwerpunkt oder ein Berufsbild entscheiden. Beispielsweise in der LVA "Gestaltung von Gesellschaftsverträgen" wurden echte geschwärzte Gesellschaftsverträge behandelt. Jedoch ein wirklicher Praxisbezug entsteht durch Praktika, welche wir für euch als AG in der ÖH WiJus mittels Kooperationen mit Unternehmen mehr vermitteln wollen. Denn als AG ist es uns wichtig, euch Praxisbezug im Studium und in Form von Praktika zu ermöglichen!

 

Zurück
Back to top